Befestigung

Wie befestige ich eine Wichteltüre?

Spätestens wenn die Wichteltüre gebastelt oder geliefert ist und man sie an der Wand oder der Treppe oder auf der Fensterbank befestigen möchte, kommt die Frage auf WIE? Hierfür gibt es unterschiedliche Anforderungen. Wenn die Türe an der Wand befestigt und auch wieder entfernt werden soll benötige ich andere Materialien, als wenn ich die Türe dauerhaft im Eigenheim montieren möchte. Doch auch den Untergrund sollte man nicht außer Acht lassen. Denn diese haben unterschiedliche Beschaffenheiten. Tapete, Putz, Holz oder Stein entscheiden über die passende Befestigungsmöglichkeit der Wichteltüre.

Eines müssen die Türen jedoch sein: fest. Damit die kleinen neugierigen Finger die Wichteltüre nicht doch aus Versehen abreisen, sollten sie nicht widerstehen können nachzuschauen.

Hier ein paar Ideen zur Befestigung einer Wichteltüre.

  • Ein Stück Karton oder eine dünne Holzplatte an die Wand nageln. Die Türe darauf kleben
  • Moosgummi mit Reiszwecke an der Wand befestigen und die Türe darauf kleben
  • Eisstäbchen senkrecht an die Rückwand der Türe kleben, sodass diese unten ein paar cm überstehen. So lässt sich die Türe in die Fußleiste klemmen
  • Klettverschluss
  • Nageln
  • Heißkleber


UHU Patafix* // Klebepads

Wieder ablösbare Klebemasse

Tesa Powerstrips*

Doppelseitiger Selbstklebestrip
Spurlos wieder ablösbar

Doppelseitige Klebeband*

Transparentes, extra starkes Doppelklebeband

Kommentare sind geschlossen.