Wichteltüre

… sie sind so vielfältig wie die Hausherren. Doch eines haben alle Wichteltüren gemeinsam:

Nur du kannst sie mit dem
Schlüssel der Fantasie öffnen

Die Wichteltüre ist die magische Verbindung zur Wichtelwelt. Hinter ihr lebt unser neuer Hausfreund.

Der ursprüngliche Brauch sieht ganz minimalistisch eine Tür, und vielleicht noch einen Briefkasten, vor. Doch diese zauberhafte Welt lässt so viel Spielraum für seine kreative Ader. Es gibt unzählige Wichteltüren aus Holz, Gips, Harz oder anderen Materialien. Dabei unterscheiden sie sich in Form und Farbe. Der persönliche Geschmack entscheidet, ob man sich für eine elegante, eine moderne oder eine rustikale Wichteltür entscheidet.

Meistens stellt sich die Frage, wie man diese an der Wand befestigt, ohne das die Wichteltüre gleich abfällt wenn das Kind doch mal zu neugierig wird. Alles zu den Befestigungsmaterialien findest du hier.

Nicht immer hat man zu Hause die Möglichkeit die Türe an der Wand zu befestigen. Alternativ kann sie auf einem Fenstersims, einer Treppe oder auch auf einem Regal befestigt werden. Wenn man dies gänzlich vermeiden möchte gibt es auch schöne Ideen die Wichteltüre in einen Bilderrahmen, in eine Laterne, in ein kleines Wohnmobil oder einen kleinen Koffer zu platzieren. Der Trend geht mittlerweile zu ganzen Wichtellandschaften. Vor der Türe werden Vorgärten mit Brunnen, Pools und Werkstätten errichtet. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wenn du ein Bastelfreund bist und deine Wichteltüre selber machen möchtest, findest du Anleitungen und Ideen oben unter DIYs oder auf Instagram. Ob aus Fimo, Holz oder Naturmaterialien aus dem Wald. Hier kannst du dich frei entfalten und eurem zukünftigen Wichtel deine ganz persönliche Note geben

Alternativ gibt es fertige Türen und einfache Wichteltüren Bastel-Sets, die nur noch angemalt werden können/müssen.
Wenn es schnell gehen muss oder du zwei linke Hände hast, findest du in meinem Shop oder hier eine schöne Auswahl an Wichteltüren:


Kommentare sind geschlossen.