Wichtelrufer

Der Wichtelrufer, oder auch Wichtellicht genannt, ist ein sehr schönes Ritual um den Wichtel einziehen zu lassen.
Kurz und knapp: Das Licht soll dem Wichtel den Weg leuchten und zeigen, dass er bei euch Willkommen ist.

Besonders wenn der Wichtel zum ersten Mal einziehen soll und die Kinder noch jünger sind, kann es für die Kleinen beängstigend sein, dass jemand Fremdes einzieht. Entweder beginnt man mit ein paar Erzählungen über Wichtel oder es liegt ein geheimnisvoller Brief im Briefkasten. Selbstverständlich adressiert an das Kind. In diesem stellt er sich kurz vor und fragt dann, ob er einziehen darf. Vielleicht schickt er gleich das benötigte Bastelmaterial für den Wichtelrufer mit?

Um ihm zu antworten, wird der Wichtelrufer gebastelt und ins Fenster gestellt. Somit weiß der Wichtel, dass er Willkommen ist und sich auf den Weg machen kann.

Doch auch in den kommenden Jahren ist es ein schönes Ritual um den Wichtel erneut Willkommen zu heißen. Das gemeinsame Basteln eines Wichtelrufers steigert die Spannung und die Kinder wissen, dass es nicht mehr sooo lange dauern kann, bis ihr magischer Freund wieder einzieht.

Bei der Gestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eine Vorlage sowie eine Bastelanleitung meines Wichtelrufers findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.